Die fertigen Cookie Dough Donuts, verziert mit Kokosraspeln, Kakaopulver und Smarties.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Köstliche Cookie Dough Donuts aus frischem Keksteig zum Löffeln – perfekt für den nächsten Geburtstag, die Candy Bar auf der Hochzeit, zum Picknick im Park… Oder auch einfach mal so, zum Käffchen oder Kakao! Wir haben ein blitzschnelles Rezept für Dich, damit Du sie dir ganz einfach Zuhause nachmachen kannst.

Das brauchst Du für etwa 6-8 Stück:

  • 125 g OH MY DOUGH Keksteig zum Naschen (wie immer natürlich eine beliebige Sorte!). Bekommst Du hier!
  • Etwas Streusel, Kakaopulver, Zartbitterschoki… Je nachdem was Du magst oder was gerade da ist – zum verzieren!
  • Holzspieße

Zutaten für die Cookie Dough Donuts

Schritt 1:

Forme aus dem OH MY DOUGH Keksteig 6-8 runde Plättchen, etwa 1,5 cm dick.

Der Keksteig wurde zu 6 etwa 1,5cm dicken Plättchen geformt

Schritt 2:

Schneide mit einem spitzen Messer die Mitte der Plättchen heraus. Alternativ kannst Du das auch mit den Fingern machen und den Teig vorsichtig zu einem Ring formen. Das doofe daran ist, dass der Teig in deinen Händen sehr schnell warm und somit weich wird.

Mit einem spitzen Messer wird die Mitte der Keksteigplättchen herausgeschnitten

Schritt 3:

Bessere die Form der Cookie Dough Donuts noch ein wenig aus, sodass sie möglichst gleichförmig sind und eine schöne Runde Kontur haben.

Die Cookie Dough Donuts liegen fertig geformt neben den Toppings

Schritt 4:

Am Besten legst Du die Cookie Dough Donuts jetzt für etwa 30 min. in den Gefrierschrank. Wenn du aber zu ungeduldig bist, kannst Du auch gleich weitermachen! Dann musst Du nur sehr vorsichtig sein, da der Teig jetzt sehr weich ist.

Spieße die Donuts einzeln mit einem Holzstab auf und wälze sie anschließend in einem Topping Deiner Wahl. Wir haben Kakaopulver, Kokosraspeln und Schokolinsen genommen. Perfekt eignet sich auch Zartbitterschoki – diese einfach fix im Wasserbad schmelzen und dann dann den Donut eintunken!

Ein Cookie Dough Donut wurde auf einem Holzstab aufgespießt

Schritt 5:

Zack, schon bist Du fertig! Zum anrichten kannst Du die Donuts entweder in ein hohes Glas stellen oder auf einer Platte anrichten.

 

Wir freuen uns Deine Kreationen zu sehen. Hier findest Du weitere Rezepte mit unserem Keksteig. 🙂


Die fertigen Choco Cups gefüllt mit Keksteig zum Naschen

Von außen lässt sich der cremige Kern aus Keksteig zum Löffeln noch gar nicht erahnen, aber eins ist sicher: wer auf Peanut Butter Cups steht wird diese Cups gefüllt mit Keksteig erst recht lieben! Knackige Zartbitterschoki und innen ein weicher Kern aus cremigem Cookie Dough… Leider Geil. In nur 20 Minuten gemacht und bestens geeignet für die Nascherei am Cheat-Day!

Das brauchst du für 15 Stück: 

  • 500g Zartbitterschokolade
  • 2 Becher OH MY DOUGH Keksteig zum Löffeln (bekommst du in unserem Online-Shop)
  • Muffinformen (am Besten wiederverwendbare aus Silikon, wir haben gerade noch unsere Restbestände verbraucht:) )

Die Zutaten für die Choco Cups. Zartbitterschokolade, Muffinformen und Keksteig zum Naschen

Schritt 1: Vorbereitung vom Keksteig zum Löffeln

Forme den OH MY DOUGH Keksteig zum Löffeln in kleine Bällchen.

Der Keksteig zum Naschen wurde in Kugeln geformt. Außerdem stehen die Muffinformen bereit.

Schritt 2: die Zubereitung der Schoki

Schmelze die Zartbitterschokolade im Wasserbad.

Fülle sie anschließend in ein Gefäß, aus dem du gut ausgießen kannst. Am besten eignet sich dafür ein Messbecher oder ein Milchkännchen. 

Schritt 3: Keksteig zum Löffeln in die Förmchen setzen

Fülle in jede der Muffinformen soviel Schokolade, dass der Boden gut einen halben Zentimeter dick bedeckt ist.

Setze in jede Form eine der Keksteigkugeln.

Auf die Schokolade in den Muffinförmchen wurde nun jeweils eine Kugel aus Keksteig zum Naschen gesetzt

Schritt 4: fast geschafft!

Nun befülle die Förmchen mit dem Rest der geschmolzenen Schokolade, achte darauf, dass die Keksteigbällchen vollständig bedeckt sind. Besonders hübsch sieht es am Ende aus, wenn du rund um die Keksteigkugel herum etwas weniger Schokolade füllst. So kommt die kleine Halbkugel gut zur Geltung. 🙂

Die Cookie Dough Choco Cups wurden mit der übrigen Schokolade aufgefüllt

Schritt 5: das Finale

Wenn du magst, kannst du die Cookie Dough Choco Cups noch verzieren, beispielsweise mit gehackten Haselnüssen, Cranberries, Cookiebröseln, Kokosflocken … lass deiner Kreativität freien Lauf. Du musst nur schnell sein, sonst wird die Schokolade hart und die Toppings halten nicht mehr. 

Die fertigen Choco Cups gefüllt mit Keksteig zum Naschen und verziert mit gehackten Haselnüssen

Zum auskühlen stellst du die Cups idealerweise ins Gefrierfach, so geht es am schnellsten und die Schoki wird wirklich komplett knackig fest. 

Fertig! Jetzt einfach mit Freunden & Familie genießen. Oder auch gern mal allein! 😉

Für weitere Rezepte klick Hier!


…für den kleinen Heißhunger zwischendurch 😉

In dieser neuen Serie laden wir euch Rezepte hoch, die unglaublich schnell und einfach gemacht sind. Du hast keine Lust noch 40 Minuten in der Küche zu stehen um dir aus deinem Keksteig etwas zu zaubern? Du hättest aber gern mal etwas Abwechslung? Dann bist du hier richtig. Maximal 10 Minuten und du hast die perfekte Nascherei. Mal ganz abgesehen davon, dass unser Keksteig immer geil schmeckt. Aber manchmal brauchst du einfach frischen Wind!

Cookie Dough Bites liegen in einer Schale, drumherum Cranberries zur Dekoration

Wir starten mit diesen süßen Cookie Dough Bites! Dir sind die Cake Pops etwas zu groß? Wie wäre es denn mit dieser Option, die sind mit einem Haps im Mund und noch schneller und einfacher gemacht als die Cake Pops.

Für diese kleinen Mundgerechten Cookie Dough Bites brauchst du lediglich: 

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 Becher OH MY DOUGH Keksteig (gibts Hier!)

Schritt 1: Vorbereitung für die Cookie Dough Bites

Forme den Keksteig in kleine Bällchen, die gut mit einem Haps genascht werden können und lege sie auf einem Teller für mindestens 30 Minuten in den Gefrierschrank. 

Schritt 2: jetzt geht’s zur Sache

Bring die Zartbitterschoki im Wasserbad zum schmelzen und tauche dann die kleinen Bällchen in der Schokolade ein, sodass sie vollständig von Schokolade umhüllt sind. 

Schritt 3: zack, fertig!

Lege die Bites zum aushärten nochmal in den Gefrierschrank 

Schon Fertig! Bewahre die Bites am besten im Kühlschrank auf und nimm dir immer ein paar davon für unterwegs mit (vielleicht besser nicht direkt in die Hosentasche stecken ;)), eine super Kleinigkeit zum Naschen am Nachmittag! 🙂

Viel Spaß beim nachmachen – und wie immer: zeig uns gerne deine persönliche Kreation!

Für mehr Inspiration wofür unser Keksteig sonst noch gut ist klick Hier!


Die fertigen Cake Pops verziert mit Cranberries und Kekskrümeln

Diese wunderschönen Cookie Dough Cake Pops sind mit cremigem Keksteig zum Naschen gefüllt und eignen sich bestens als Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit zwischendurch. Super angesagt auch als Mitbringsel zu einer Party! Oder einfach mal, weil Sonntag ist? Dein Crush freut sich auch sicher wenn du diese Leckereien zu eurem ersten Date mitbringst ;). Mit diesen Cake Pops kannst du eigentlich nie etwas falsch machen – und noch dazu sind sie super einfach gemacht!

Das brauchst du für 6 Cookie Dough Cake Pops: 

  • 2 Becher OH MY DOUGH Keksteig zum Naschen (gibts Hier!)
  • 200g Zartbitterschokolade
  • Kleinigkeiten zum verzieren (z. B. Cranberrys, Schokotröpfchen, Cookie Brösel …)

1. Schritt: Vorbereitung

Forme den OH MY DOUGH Keksteig in beliebig große Bällchen. Das geht am besten, wenn der Teig frisch aus dem Kühlschrank kommt. Unsere haben einen Durchmesser von etwa 2,5cm. 

Die Zutaten für die Cake Pops liegen bereit, drumherum sind Cranberries und Schokotröpfchen verteilt

Die geformten Kugeln sollten nun für mindestens 35 Minuten in den Gefrierschrank, damit sie richtig schön fest werden können.

2. Schritt: jetzt kann’s losgehen!

Als nächstes schmilzt du die Zartbitterschokolade im Wasserbad. Wenn die Schoki komplett flüssig ist, nimm die Cookie Dough Kugeln aus dem Gefrierschrank. 

Mit einem Holzstäbchen spießt du nun die Kugeln auf und rührst sie durch die schokolade, bis sie völlig bedeckt sind.

Der Cookie Dough Cake Pop am Holzspieß wird durch die Schokolade gerührt bis sie vollständig bedeckt ist

Anschließend stellst du die Cake Pops in ein hohes Glas zum aushärten. Sie sollten so gerade wie möglich stehen. Bevor die Schoki ganz fest ist noch schnell ein wenig verzieren. 

Cookie Dough Cake Pop steht im Glas zum aushärten

3. Schritt: schon fertig!

Zum Verschenken kannst du sie in kleine Papiertütchen stecken oder einfach eine Schleife drum machen und auf einem Teller vor die Haustüre stellen. 🙂 

Viel Spaß beim nachmachen – und wie immer: zeig uns gerne deine persönliche Kreation!

Für mehr Inspiration wofür unser Keksteig sonst noch gut ist klick Hier!


Fertiger Brownie mit Cookie Dough Topping

Für alle Schokoliebhaber haben wir hier das Rezept für die perfekte Nascherei. Ein saftiger Brownie mit Cookie Dough Topping. Besser geht’s kaum, oder? Nee! Oder doch? Was hälst du von Brownie Bällchen – gefüllt mit Keksteig? 

Das brauchst du für etwa 25 Brownies und 5 Brownie Bällchen: 

    • 6 Eier
    • 180 g Butter
    • 100 g Zartbitter Schokolade
    • 100 g Vollmilch Schokolade
    • 175 g brauner Zucker
    • 60 g Mehl
  • 300 g OH MY DOUGH Keksteig zum Naschen – Sorte natürlich nach Wahl (bekommst du Hier!). Für die, die es richtig schokoladig mögen dann natürlich auch mit dem Hazelnut Chocolate Brownie Cookie Dough!

So geht’s:

Schritt 1: Brownies backen

Dafür trennst du 6 Eier und schlägst das Eiweiß steif. Das geschlagene Eiweiß stellst du am Besten in den Kühlschrank.  

Steif geschlagenes Eiweiß in einer grünen Schüssel

Den Backofen kannst du schonmal auf 180 Grad vorheizen.

Bring die Butter in einem kleinen Topf zum schmelzen und gib die Schokolade hinzu, lass alles auf kleiner Flamme flüssig werden. 

Währenddessen das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, bis die Masse kleine Bläschen schlägt.

Eigelb und Zucker in der RührschüsselSchaumig geschlagenes Eigelb und Zucker

Mehl und die Butter-Schoko Masse hinzugeben und gut verrühren.

Mehl und die Schokomasse wurden zur Eigelb-Zucker Mischung gegeben

Zum Schluss vorsichtig mit einem Spatel das Eiweiß unterheben. 

Der Eischnee wurde zum Teig gegeben und wird vorsichtig untergehoben

Fette eine Auflaufform (ca. 22cm x 30cm) mit etwas Butter ein und gib den Brownieteig hinein. 

Der Brownie Teig wird in die Auflaufform gefüllt

Die Brownies müssen nun 35 Minuten bei 180 Grad backen. Die Brownies sollen von innen klitschig sein, die Garprobe kannst du dir also sparen.

Schritt 2: Brownie mit Cookie Dough Topping

Wenn die Brownies gut ausgekühlt sind schneide die Ränder großzügig ab, sodass ein sauberes Rechteck in der Form übrig bleibt. Die Ränder stellst du kurz beiseite, darauf kommen wir später zurück! Das rechteckige Browniestück kannst du jetzt auf eine Kuchenplatte setzen. 

Ein rechteckiges Stück Brownie liegt auf einer Kuchenplatte

Nun mit ca. 150g OH MY DOUGH bestreichen, entweder vorsichtig mit einem Messer oder einfach mit den Händen. 

Der Brownie wurde mit Keksteig bestrichen

Noch ein paar Toppings (z. B. Cranberrys, Haselnüsse oder Schokostückchen) oben drauf und Fertig!

Schritt 3: Brownie Cookie Dough Bällchen

#nowaste! Die abgeschnittenen Ränder zerbröselst du jetzt mit den Händen zu kleinen Krümeln. Forme aus 150g OH MY DOUGH Keksteig beliebig große Bällchen. 

Keksteigbrösel und Keksteigbällchen liegen auf weißer Marmorplatte

Nun nimmst du die Keksteigkugeln und wälzt sie in den Browniekrümeln. Nimm die Kugel dabei immer wieder hoch und drücke die Krümel fest an. Wenn der Teig nicht klebrig genug ist, kannst du ein ganz kleines bisschen Wasser hinzugeben. Achtung: du brauchst wirklich nur sehr wenig! Mach so lange weiter, bis du die gewünschte Menge an Brownie drumrum gedrückt hast. 

Keksteigball wird mit den Brownie-Krümeln umhüllt

Fertig! Wenn du magst, kannst du die Balls jetzt sogar noch in Zartbitterschokolade tauchen. 

Die fertigen Brownie-Bällchen mit Keksteigfüllung

Lass es Dir gut schmecken und vor allem: zeig uns gerne deine Ergebnisse und Kreationen! 🙂

Für mehr Rezepte schau einfach mal hier!


Die fertigen Blätterteigravioli mit Keksteig gefüllt

Schon von Blätterteigravioli mit Keksteig gehört? Herzhafte Ravioli kennen (und lieben!) wir doch alle. Aber wie ist es mal mit einer süßen Variante? Passt perfekt zum Käffchen oder einfach mal als Snack zwischendurch. Wir haben ordentlich für dich herumprobiert und kamen zu folgendem Lieblingsrezept: 

Für 15 Stück brauchst du nur: 

  • 1 Paket fertigen Blätterteig
  • 200g OH MY DOUGH Keksteig zum Naschen (den bekommst Du in unserem Online-Shop)

Schritt 1: 

Teile den Blätterteig in 15 etwa gleich große Vierecke ein und trenne sie an den vorgezeichneten Stellen voneinander. Jedes der Quadrate wird später eine Blätterteigravioli mit Keksteig.

Blätterteig unterteilt in 15 Vierecke

Schritt 2: 

Verteile die Quadrate gleichmäßig auf einem Backblech und setze eine kleine Portion OH MY DOUGH Keksteig zum Naschen in die Mitte jedes Teigstückes. Drücke die Keksteigkugeln mit einer Gabel etwas platt. So verteilst du den Keksteig ein wenig und stellst sicher, dass am Ende bei jedem Biss auch Keksteig dabei ist.

Keksteigbällchen liegen jeweils in der Mitte eines Blätterteig-Quadrats

Schritt 3: 

Falte die Teigstücke nach Belieben, ein paar Varianten haben wir hier als Beispiel: 

Eines der Quadrate wurde diagonal von beiden Seiten zusammengefaltet und sieht nun bereits aus wie eine Blätterteigravioli mit Keksteig

Ein weiteres der Quadrate wurde zur Hälfte übergeschlagen und stellt nun eine Blätterteigravioli mit Keksteig dar

Schritt 4: 

Drücke mit einer Gabel die Ränder der Teigtaschen etwas ein, so bekommst du ein leichtes Muster und gleichzeitig werden die Taschen damit gut verschlossen. 

Mit einer Gabel werden die Ränder der Blätterteigravioli mit Keksteig plattgedrückt um ein schönes Muster zu erzeugen

Schritt 5: 

Bestreiche die Blätterteigravioli mit Wasser oder Eigelb und backe sie nach Packungsanleitung bis sie goldbraun sind (Bei uns waren es 18 Minuten auf 220 Grad). Pass auf, dass sie dir von unten nicht verbrennen. Das geht nämlich super schnell.

Die Blätterteigravioli mit Keksteig vor dem Backen

Fertig! Am Besten schmecken diese Blätterteig Naschereien solange sie warm sind aber Vorsicht, dass du dich nicht verbrennst! Wenn sie direkt aus dem Ofen kommen sind sie nämlich knalleheiß und du verbrennst Dir schnell die Zunge. Vielleicht zur Sicherheit gleich mit Vanilleeis kombinieren 😉 Natürlich kannst du auch größere Taschen ausprobieren oder einfach mal den ganzen Teig nutzen und eine Art Strudel mit Keksteig zaubern. Schreib uns, wenn du Lust auf ein Rezept dazu hast!

Abbildung der fertigen Blätterteigravioli mit Keksteig. Eine davon wurde aufgeschnitten und der weiche Keksteig-Kern ist zu sehen.

Markiere uns doch auf Social Media, wenn du dich selbst daran probiert hast! Wir freuen uns auf deine Ergebnisse.

Für mehr Rezepte schau hier vorbei! 🙂


Schoko-Ostereier mit cremiger Keksteigfüllung und Kokosraspeln

Außen knackige Zartbitterschokolade und innen cremiger Keksteig zum Löffeln. Bring ein bisschen Abwechslung in die immer gleichen, langweiligen Schoko-Ostereier! Perfekt zum selbst Naschen, aber auch eine schöne, süße Überraschung für liebe Verwandte, Freunde und Nachbarn zu Ostern. Auch wenn Ostern dieses Jahr durch die physische Distanzierung etwas anders aussieht als sonst, hast du viele Möglichkeiten deinen Lieben süße Grüße zu senden! Leg doch einfach ein kleines Tütchen mit diesen leckeren, selbstgemachten Ostereiern vor die Haustür! 🙂

Das brauchst du für ca. 10 Keksteig-Schoko-Eier:

– 125 g OH MY DOUGH Keksteig zum Löffeln (Sorte nach deinem Belieben, wir haben Chocolate Chip und Hazelnut Choc Brownie genommen) gibt’s z. B. in unserem Online Shop
– 100 g Zartbitterschokolade
– Nach Belieben Zutaten zum verzieren, Kokosraspeln, Schokosplitter, bunte Streusel, Krokant …

Zutaten für die Ostereier mit Keksteigfüllung. Zartbitterschokolade und OH MY DOUGH Keksteig zum Löffeln

1. Forme aus dem Keksteig kleine Eier, lege diese auf einen Teller und für mindestens 30 Minuten in den Gefrierschrank

Der Keksteig wurde zu kleinen Eiern geformt

2. Schoki im Wasserbad schmelzen (alternativ geht es natürlich auch in der Mikrowelle)

3. Die Cookie Dough Eier aus dem Gefrierschrank nehmen, einzeln aufspießen und in die Schokolade eintauchen. Geh ruhig mehrmals durch die Schokolade, je dicker die Schokoschicht ist, desto knackiger werden deine Ostereier!

Zum aufspießen kannst du entweder einen wiederverwendbaren Strohhalm nehmen, eine Gabel oder ein dickes Holzsstäbchen. Wichtig ist, dass das Ei nicht so einfach herunterrutscht.

Die gefrorenen Keksteigeier werden aufgespießt und in Schokolade getaucht

4. Nach Belieben verzieren, zum Beispiel mit Kokosraspeln, Schokosplittern, bunten Streuseln, Krokant … Natürlich kannst du statt Zartbitterschoki auch weiße- oder Vollmilchschokolade nutzen. Wir finden den Mix aus herber Schokolade und süßem Cookie Dough aber einfach unwiderstehlich!

Schokolierte Keksteigeier werden in Kokosraspeln gewälzt

5. Am besten wieder auf den Teller und nochmal kurz in den Gefrierschrank, so härtet die Schokolade schnell aus.

6. Fertig! Los Naschen oder in kleinen Papiertütchen verpacken und Familie und Freunden vorbei bringen.

Fertige Schokoeier mit Keksteigfüllung, Kokosraspeln und die Schokoschüssel stehen daneben

Die fertigen Ostereier sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Für mehr Ideen unseren Keksteig zum Löffeln weiter zu verarbeiten schau mal hier!

Zeig uns deine Lieblingskreation! In den Kommentaren oder auf Social Media – einfach @ohmydough.de markieren. 🙂

Frohe Ostern!


Mal ehrlich, richtig guter Käsekuchen ist schon ein absolutes Highlight. Jetzt stell dir mal Cookie Dough Cheese Cake vor! 

Wir haben das einfach mal ausprobiert – und sind hin und weg vom Ergebnis! Das Rezept wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten.

 

Fertiger Cookie Dough Cheese Cake

Hier findest du das Rezept zum nachbacken: 

Für eine Springform* (Ø 26cm oder 23 x 23 cm) brauchst Du: 

  • weiche Butter 200 g
  • Zucker 250 g
  • Vanillezucker 1 Päckchen
  • Salz 1 Prise
  • Eier (Gr. M) 3
  • Mehl 300 g + ein wenig zum bemehlen der Hände
  • Backpulver 1 gehäufter TL
  • Doppelrahmfrischkäse 400g
  • Saure Sahne 200 g 
  • OH MY DOUGH 125 g (beliebige Sorte, wir haben Chocolate Chip genommen. (Jetzt bestellen)
  • Schokodrops zum verzieren

Der Teig

Für den Teig Butter, 1 Ei, Vanillezucker, Salz und 175 g Zucker mit dem Schneebesen des Rührgeräts cremig aufschlagen. 

Vermische 300 g Mehl mit dem Backpulver und rühre es anschließend unter die Butter-Zucker Mischung.

Drücke mit mehlierten Händen den Teig in die gefette Springform, sodass der Boden komplett und der Rand der Springform bis zu 3/4 mit Teig bedeckt sind.

Stelle den Teig nach Möglichkeit für 30 Minuten kalt.

 

Käsekuchen mit Keksteigbällchen

Die Käsemasse

Für die Käsemasse muss zuerst das Eiweiß von zwei Eiern steif geschlagen werden. 

Frischkäse, saure Sahne, Eigelb und 75 g Zucker glatt rühren. Im Anschluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Heize den Backofen auf 175°C vor (Umluft 150°C).

Gib die Hälfte der Käsemasse auf den gekühlten Teig. Zupfe den OH MY DOUGH Keksteig in kleine Stücke oder roll ihn zu kleinen Kugeln zusammen und verteile sie auf der Käsemasse. 

Nun verteile den Rest der Käsemasse darüber. Wenn du magst, verziere den Kuchen noch mit kleinen Schokodrops.

Schieb den Kuchen für 20-30 Minuten in den Ofen.
Gut auskühlen lassen und fertig ist der Cookie Dough Cheese Cake!

Lass es dir schmecken!

Wir freuen uns, das Cookie Dough Cheese Cake Rezept hat dir gefallen. Mehr Rezepte gibt es hier. Lass uns gerne das Ergebnis sehen! Verlinke einfach @ohmydough.de auf Instagram oder markiere uns auf Facebook! Kommentare sind natürlich immer gerne gesehen. 


Ja, nein, ich meine jein! Du kannst uns glauben, wir beschäftigen uns seit dem Beginn des Projekts sehr viel mit dem Thema Verpackung und die Entscheidung für den Kunststoffbecher ist uns nicht leicht gefallen. Im Grunde hatten wir gar keine Wahl. Zunächst mal ein Überblick über die Anforderungen an die Verpackung:

Das verlangt der Handel

  • Die Verpackung darf nicht einfach zu öffnen und wieder verschließbar sein, ohne dass es auffallen würde. Dafür haben Becher und Gläser zum Beispiel ein Siegel über dem Rand oder einen sogenannten Originalitätsverschluss. Oder der Becher an sich ist unter dem eigentlichen Deckel noch mal mit einer Siegelplatine verschweißt.

Damit das Produkt sicher verpackt ist, muss die Verpackung

  • weitgehend luftdicht sein
  • für fetthaltige Produkte geeignet sein
  • für die Kühlung (Temperatur, Kondenswasser) geeignet sein
  • Glasverpackungen, beschichtete Hartpapierbecher und Kunststoffbecher erfüllen diese Ansprüche.

Schauen wir uns mal die Eigenschaften der drei Kandidaten an:

Glas

Pro

Luftdicht, gut zu recyclen, wenig Plastikmüll (Deckel), für Pfand geeignet, transparent.

Contra

Schwer, zerbrechlich, lange Transportwege mit viel Volumen, energieintensive Herstellung.

Hartpapierbecher

Pro

Geringer Kunststoffanteil, leicht, geringes Transportvolumen.

Contra

Wird praktisch nicht recycelt, Rohstoffe (Holz) aus intransparenter Herkunft, Kunde kann das Produkt nicht sehen.

Kunststoffbecher

Pro

Sehr leicht, geringes Transportvolumen, einfach zu recyclen (je nach verwendeten Kunststoffen), transparent.

Contra

Kunststoff landet zu oft in der Natur, nicht aus nachwachsenden Rohstoffen.

Stellt sich also die Frage, wie man die negativen oder positiven Eigenschaften der Verpackungen gewichtet. Geht es um die Co2 – Bilanz? Tschüss Glas. Geht es um die Recycling-Quote? Tschüss Pappbecher. Ist Plastik grundsätzlich doof, weil so viel im Meer landet? Tschüss Kunststoffbecher.

Es gibt noch eine ganz andere Herausforderung. Nämlich einen Hersteller zu finden, der die gewünschte Verpackung befüllen kann. Und hier war für das Glas Schluss. Es ist dir ja bestimmt auch schon aufgefallen, dass es nur wenige bis keine Glasverpackungen mehr im Kühlregal gibt. Und wenn es sie gibt, kommen Sie aus Frankreich, Belgien oder Italien. Zwar haben wir lange mit einem Hersteller darauf hingearbeitet, einen Keksteig zum Naschen in Glas zu füllen. Dieser hat uns dann aber sehr kurzfristig sitzen lassen und kackfrech selbst Keksteig auf den Markt gebracht. Weitere Hersteller, die einen Keksteig in Gläser füllen können, waren in Deutschland nicht zu finden.

Gemeinsam mit dem Hersteller haben wir uns dann für einen PP-Kunststoffbecher entscheiden. Polypropylen ist ein sogenannter Mono-Kunststoff (also nicht aus verschiedenen Kunststoffen gemischt) und daher sehr einfach zu recyclen. Pappbecher haben zwar ein besseres Image, aber sind im Handling aufwendiger (der Becher muss mit einer Platine aus Kunststoff oder Aluminium versiegelt werden) und, wie schon geschrieben, auch nicht besonders umweltfreundlich, da sie so gut wie nicht recycelt werden. Die Diskussion über die Kaffeebecher kennt ihr ja und die enthalten sogar weniger Plastik als die Papp-Eisbecher. So kamen wir also zu unserer Verpackung. Fazit: nur keine Verpackung ist eine gute Verpackung und so einfach ist das eben alles doch nicht.

Dieser Artikel berücksichtigt nur einen Bruchteil der Argumente für oder gegen eine Verpackung, aber er fasst ganz gut zusammen, wie wir zu unserer Verpackung gekommen sind. Wir freuen uns, wenn du einen Kommentar hinterlässt!

Teile diesen Beitrag

Veganer Keksteig zum Naschen, kann das schmecken? Allerdings!

Wir können dich beruhigen, Keksteig lässt sich auch ohne Butter prima naschen. Wir haben sehr lange Rezepte getestet, so manches verworfen, viel verbessert und immer wieder Neues ausprobiert. Nun freuen wir uns, dass wir Europas ersten veganen Keksteig zum Naschen in die Supermärkte bringen. Und das gleich in vier super leckeren Sorten. Coconut Choc Chip (Karibik to-go!), Salted Almond, Lemon Cake und den Klassiker Vegan Chocolate Chip.

Das ist drin im veganen Keksteig zum Naschen

Keksteig ohne Butter geht nicht? Geht doch! Unter allen Umständen wollten wir auf Palmöl verzichten und eine Margarine mit einer Zutatenliste wie ein Chemiebaukasten für Fortgeschrittene kommt uns auch nicht in die Schüssel. Letztendlich haben wir uns für reines Kokosöl entschieden. Natürlich schmecken unsere Keksteige nun nicht alle nach Kokos, wir verwenden ein geschmacksneutrales Kokosöl. Außerdem verwenden wir in manchen Sorten Mandelpaste und Vanille-Extrakt. Wie immer ist auch unser veganer Keksteig zum Naschen bio und ohne Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen hergestellt.

Ohne Verzicht das Klima schützen

Es gibt verschiedene Gründe, warum wir glauben, dass es wichtig ist, neue, rein pflanzliche Produkte auf den Markt zu bringen. Wichtig ist uns das Tierwohl, darum sind alle unsere Zutaten auch bio-zertifiziert. Aber es geht auch um unser Klima und da ist es die beste Maßnahme, ganz auch tierische Zutaten zu verzichten. Butter zum Beispiel gehört zu den Lebensmitteln mit der schlechtesten CO2-Bilanz. Das liegt einfach daran, dass man für ein Päckchen (250 g) Butter ganze 4,5 Liter Milch benötigt. Und das Kühe mit Ihren Methan-Ausdünstungen ganz erheblich zum Klimawandel beitragen, hast du bestimmt schon gehört. Wir finden, auch Unternehmen haben eine Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und haben uns entschlossen, aktiv an einer umweltfreundlicheren Produktpalette zu arbeiten. Wenn du unseren veganen Keksteig zum Naschen probierst wirst du feststellen, dass er mindestens genauso gut schmecken wie die vegetarischen Sorten und du ganz ohne Verzicht das Klima schonen kannst. Ist doch super, wenn Klimaschutz auch noch so lecker schmeckt!

Hier geht es zu unserem Online-Shop!

Teile diesen Beitrag